Urlaubsmagazin wordle

created by wordle.net
 
Wasservögel Deutschland Fischerhafen Kunst Warnemünde

Möwen  -  Wellenbrecher

Wasservögel im Fischerhafen von Warnemünde

      Möwe Fischerhafen Warnemünde

Entspannte Möwe, die im alten Fischerhafen von Warnemünde ihre Runden dreht. Besonders Wasservögel wie die Möwe halten sich gerne im Bereich der Wellenbrecher auf.

      Möwe Lebensraum Wellenbrecher

Diese Möwe wartet gespannt auf einen fetten Happen. Wird der Fischer ein Einsehen haben? Natürlich ist der Fischerhafen von Warnemünde für die immer hungrigen Möwen ein idealer Lebensraum. Denn nicht nur die Fischer versorgen die Vögel mit Fischresten, sondern auch Besucher und Touristen des Ostseebades Warnemünde füttern die Wasservögel. Seit 2009 ist das Füttern von Möwen im Rostocker Seebad Warnemünde verboten. Wer gegen das Fütterungsverbot verstößt, muss mit bis zu 5000 Euro Strafe rechnen.

Möwen brüten zumeist am Boden. Nur wenige nisten in Felsnischen. Sie legen bis zu 4 Eier, brüten ca. 4 Wochen und verteidigen ihr Nest in dieser Zeit äußerst aggressiv. Die Möwenküken können sofort nach dem Schlüpfen schwimmen und laufen. Spätestens nach 9 Wochen werden sie dann Flügge und verlassen das Nest und die elterliche rundum Versorgung.

Die Systematik der Möwen (wissenschaftlicher Name Laridae)
Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
Klasse: Vögel (Aves)
Unterklasse: Neukiefervögel (Neognathae)
Ordnung: Regenpfeiferartige (Charadriiformes)
Familie: Möwen

 

Meer bei Nacht